Alle Artikel mit dem Schlagwort: Direktbuchung

4 Maßnahmen um die Direktbuchung zu steigern

4 Maßnahmen wie du deine Direktbuchungen steigern kannst!

Im Dezember 2015 launchte die Hotrec eine Kampagne um die Direktbuchungen in der Hotellerie zu stärken. Ich habe darüber recherchiert und bin etwas enttäuscht von der Kampagne. Eine weitere Presseinformation gab die Hotrec im Mai 2016 raus. Über die Suchmaschine findet man wenn man „Hotrec Direkt buchen Kampagne“ eingibt, den nächsten Artikel von diesem Monat (Mai 2017) auf seekda.com. Die Hotrec hält auf ihrer Seite Merchandise-Produkte bereit, die sich der Hotelier an die Rezeption oder ins Hotelzimmer stellen kann. Den digitalen „Direkt buchen“-Button können sich die Hotels auf der eigenen Homepage einbinden. Ich habe recherchiert und bei 9 besuchten Webseiten, nur 1 gefunden, die den Button verwendet. Das geht doch besser!

Digitalisierung im Hotel - Wie weit muss sie gehen?

Digitalisierung im Hotel! Wie weit muss sie gehen?

Unsere Gäste buchen ihre Zimmer online über PC, Tablet oder Smartphone. Sie checken über eine App ein und aus. Sie bestellen den Room Service über Whatsapp oder Facebook Messenger. Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten und wir müssen sie in unsere bisherigen Arbeitsprozesse einbinden und den Ablauf daraufhin optimieren. Unsere Gäste und Kunden sind schon dort und wir müssen sie dort abholen! In den letzten Wochen habe ich viel über die Digitalisierung nachgedacht, gelesen und mit anderen aus der Branche darüber gesprochen. Es gibt viele Möglichkeiten, Prozesse im Hotel zu digitalisieren und damit meine ich nicht den Rezeptionsmitarbeiter in einen Roboter zu verwandeln!

Ein Doppelbett aus Holz mit hoher Blende und weißer Bettwäsche, davor der Titel des Artikels Der Best Preis Kampf - Buchungsportale: Fluch oder Segen? Teil 1

Der Best-Preis-Kampf! Buchungsportale: Fluch oder Segen? Teil 1

Du kennst das vielleicht, als Revenue Manager musst du dich mit den Hotelportalen “rumschlagen”. Ich habe die Zusammenarbeit stets als angenehm empfunden, weil die Mitarbeiter bei HRS oder booking.com, trotz kritischer Presse in den einschlägigen Journalen, auch nur Menschen sind und eine Aufgabe in ihrem Job haben. Und seien wir mal ehrlich? Ohne die Portale würde sich doch in der Hotellerie gar nichts bewegen, was Digitalisierung angeht oder?